Slide Bestellungen direkt
in das POS-System integrieren

TIME FOR AN UPDATE

69 % der Restaurants bieten Online-Bestellungen an
51 % davon geben die Bestellungen per Hand in die Kassa ein
9.6 min. gehen dafür im Schnitt pro Tag drauf. Knapp 5h pro Monat

ZWISCHEN BESTELLLÖSUNGEN UND KASSENSYSTEMEN.

MERGEPORT Ordering ist die Universalschnittstelle zwischen Bestelllösungen und POS Systemen. Wir schließen die digitale Lücke  zwischen Kassen-externen Bestellungen jeglicher Art und dem Kassensystem.

EINE LÖSUNG

Eine einzige Anbindung genügt, um eine Vielzahl an Lösungen bzw. POS Systeme zu nutzen.

WENIGER AUFWAND WENIGER KOSTEN

Neue Anbindungen übernehmen wir. Sie
sparen Zeit und Geld.

KERNKOMPETENZ

Damit Sie sich auf Ihre
Kernkompetenz
konzentrieren können: Ihre Kunden
zufrieden stellen

Win-Win-Win

Unser oberstes Ziel ist es, eine „WIN“ Situation für alle zu erzielen.

Unsere Mission

MERGEPORT Ordering ist die White-Label-Lösung, die POS Entwicklern und POS Händlern dabei hilft, mehr und zielgruppenspezifischere Softwarelösungen zu verkaufen

Für POS Entwickler

MERGEPORT Ordering übernimmt die Anbindung an die gängigsten Lieferdienste, Software Lösungen (Apps) und Webservices und macht durch seinen universalen Ansatz Ihr POS System zur vollständig anschlußfähigen IT-Zentrale. Schnell, zuverlässig und effizient. Die Anbindung an eine einzige Schnittstelle erlaubt bereits die Nutzung und den Verkauf einer ganzen Liste an Apps. Fokussieren Sie sich voll auf Ihre Kernkompetenz: der Pflege und Weiterentwicklung ihres POS-Systems und überlassen Sie die Anbindung weiterer Software uns. Zukunftssicher mit Mergeport.

Bereits angebunden

Für POS Händler

Mit MERGEPORT Ordering bieten Sie ihren Kunden eine Erweiterung der POS Funktionen. Der Nutzen: die digitale Lücke zwischen Lieferdiensten, Apps und Webservices wird geschlossen. Alle Bestellungen landen direkt dort wo sie hin sollen. In die Wertschöpfung des Restaurants. Der Clou dabei: mit unserem Geschäftsmodell schaffen Sie sich damit einen zusätzlichen monatlichen Verdienst.

Für Bestell-Apps und Webseiten

MERGEPORT Ordering ist mit einer Anzahl an POS-Systemen verbunden – und hängt damit an mehreren Vertriebsnetzwerken mit tausenden potentiellen Kunden. Mit einer einmaligen Anbindung an MERGEPORT kann ihre Software, ihr Webservice oder ihre App mit diesen Kassen kommunizieren – und über die Netzwerke der POS-Händler vertrieben werden. Schnelle Anbindung, unkomplizierter Betrieb und vor allem: strukturierte und planbare Vertriebsmöglichkeiten.

Bereits angebunden

Newsletter

Melde dich bei unserem Newsletter an, um über die neuesten Entwicklungen in der POS Branche, Neu-Zugängen bei Mergeport und kostenfreien Erweiterungen informiert zu werden. Wir hören uns bald!



    Eigene Bestellwebseite

    Der Trend geht hin zur vermehrten Online Bestellung. Für Restaurants und Gastronomen gilt: Lieferung und Abholung sind ein Must-have. Über MERGEPORT Ordering kann im Handumdrehen eine eigene Restaurantwebseite mit Bestellplattform und direkter Anbindung an das POS System hochgefahren werden. Inklusive allen Zahlungsmöglichkeiten, der vollen Verwaltung der Speisekarte und das Beste: keine Gebühren pro Bestellung.

    Eigene Bestell-App

    Es gibt wohl kein besseres Tool zur Kundenbindung: eine App auf dem Smartphone der Kundschaft. Und das war noch nie so einfach. Wir unterstützen verschiedene Services, um in kürzester Zeit eine eigene Bestell-App für Lieferung, Abholung und Vor Ort Bestellung zu ermöglichen. Selbstverständlich mit Kassensynchronisation.

    Warum? Zeit sparen, innovativ auftreten und Ressourcen optimieren.

    Kontakt

    Mergeport erweitert die Software von Registrierkassen (POS-Systeme) mit zusätzlichen Softwarelösungen (Apps). Und passt sie damit exakt an die Bedürfnisse der Gastronomie an.

    MERGEPORT CONTROLLER

    • Zentrale Verwaltung von Bestellungen und der Speisekarte
    • Alle Bestellplattformen in einer Web-Oberfläche gebündelt
    • Erhöhte Ausfallsicherheit
    • Lizenzmanagement und Support-Tool für POS-Händler und Entwickler

    Newsletter

    Melde dich bei unserem Newsletter an, um über die neuesten Entwicklungen in der POS Branche, Neu-Zugängen bei Mergeport und kostenfreien Erweiterungen informiert zu werden. Wir hören uns bald!



      Wie funktioniert unser Geschäftsmodell?

      Das Preismodell funktioniert denkbar einfach. MERGEPORT Ordering versteht sich als Dienstleister für die Vermittlung von Bestellungen zwischen Service Providern (Lieferdiensten, Apps, Webservices) und POS-Systemen. Neben einer Aktivierungsgebühr pro Restaurant verrechnen wir eine kleine monatliche Pauschale.

      Die Logik dahinter: als Vertriebspartner von POS Entwicklern und Händlern geben wir die Möglichkeit zusätzliches Einkommen beim Gastronomen zu generieren. Unter anderem auch durch Hilfestellung beim Vertrieb von neuen Bestelllösungen.

      Unsere Mission: POS Entwicklern und POS Händler
      dabei zu helfen mehr Umsatz zu generieren.

      Das Team

      Wer steckt eigentlich hinter Mergeport?

      Michael Breckner

      Michael Breckner

      CEO

      Als einer der wohl bekanntesten Gesichter der Kassenwelt im DACH-Raum vertritt Michael MERGEPORT und bringt das richtige Wissen mit.

      Maximilian Perkmann

      Maximilian Perkmann

      COO

      Maximilian kümmert sich darum, Mergeport im Daily Business und der Produktentwicklung voranzubringen. ...und mit David Kaffee zu besorgen

      Mag. David Unterholzner

      Mag. David Unterholzner

      Founder

      David kommt aus der Unternehmens- und Strategieberatung. Als Gründer ist er die Seele des Unternehmens und kümmert sich um den guten Café

      Martin Pföstl

      Martin Pföstl

      Development

      Martin setzt seine Expertise aus dem Bereich POS-Bestellsystemen ein und bringt damit Mergeport weiter.

      Martin Sequani

      Martin Sequani

      Development

      Mit langjähriger Erfahrung in der Softwareentwicklung hilft Martin dabei, Mergeport von der technischen Seite weiterzuentwickeln.

      Advisory Board

      Experten, die uns helfen, Mergeport zu entwickeln

      Ingmar Staudinger

      Ingmar Staudinger

      Advisory Board

      Ingmar arbeitet seit über 30 Jahren im POS-Bereich in leitenden Positionen. Mit seiner Expertise hilft er, Mergeport an den Markt anzupassen

      Giacomuzzi Sascha

      Giacomuzzi Sascha

      Advisory Board

      Sascha ist seit über 30 Jahren im Bereich POS tätig. Er hilft dabei den Markt zu verstehen und auf die Bedürfnisse der Kunden einzugehen

      Mag. Franceschini Helmut

      Mag. Franceschini Helmut

      Advisory Board

      Helmut ist Unternehmens- und Strategieberater mit starker Hands-On-Mentalität. Er kümmert sich um Strategie, Marketing und Vertrieb

      Kontakt

      Mergeport erweitert die Software von Registrierkassen (POS-Systeme) mit zusätzlichen Softwarelösungen (Apps). Und passt sie damit exakt an die Bedürfnisse der Gastronomie an.

      Frequently Asked Questions

      Mergeport ist eine Middleware die Registrierkassen (POS-Systemen) und externe Lösungen (Apps) miteinander verbindet. Das kann Hardware (Bsp. Payment-Terminals), Zusatzsoftware (z.Bsp. Analysesoftware) oder Webservices (Bsp. Bestell-Portale) sein. Mergeport standardisiert diese Daten, damit alle leichter damit umgehen können und stellt die Apps den POS-Händlern zur Verfügung. Ähnlich einem Marketplace oder einem App-Store. Der Händler kann die Software an seine Kunden einfach weiter verkaufen.

      Mergeport nutzt Standard-Technologien (Rest-Api) um sich auf einer Seite mit Registrierkassen zu verbinden. Ist ein System einmal an Mergeport angebunden kann eine Anbindung an alle Partner im Netzwerk realisiert werden.

      Zunächst mal gar nichts. Die Anbindung an POS-Systeme und Apps kostet nichts. Mergeport verdient nur dann etwas, wenn tatsächlich Software oder eine Schnittstelle an einen Kunden in der Gastronomie verkauft wird.

      Mergeport nutzt Standard-Technologien (Rest-Api) um sich auf einer Seite mit Registrierkassen zu verbinden.

      Software-Häuser müssen sich mit jeder App einzeln verbinden. Recherche, Kommunikation, Implementation und Testen der Schnittstelle verbrauchen dabei viel Zeit und Ressourcen. Zwar sind viele POS-Systeme schon mit Apps verbunden, in Zukunft werden aber noch sehr viele Zusatz-Lösungen dazukommen. Mit einer Anbindung an Mergeport lassen sich sehr viele Apps abdecken.

      Vergolden Sie Ihr Vertriebsnetzwerk: mit Mergeport können Sie – neben Ihrem POS-System – noch eine Palette an Software-Lösungen anbieten. Und ihren Kunden exakt das anbieten, was diese benötigen. Wir lösen das technische Problem dahinter und unterstützen Sie durch Schulungen und Marketingunterlagen.

      Einmal (kostenlos) an Mergeport angebunden, vertreiben wir Ihre Produkte über das Vertriebsnetzwerk unserer POS-Partner. Keiner hat einen besseren Zugang zur Zielgruppe der kaufkräftigen Gastronomen wie Verkäufer von POS-Systemen.

      Mergeport

      Königsklostergasse, 7
      1060 Vienna
      Austria

      hello@mergeport.com

      +43 650 3284411

      Interesse?